Stromeinspeisevergütung



Der produzierte Strom wird gemäß den Regelungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vom 01.08.2004 an den regionalen Energieversorger verkauft. Das EEG verpflichtet die Energieversorgungsunternehmen, den Strom aus erneuerbaren Energien zu einem festgelegten Preis abzunehmen.

Als wesentliche Chance dieser Beteiligung ist der direkte Verkauf des erzeugten Stromes anzusehen. Nachdem diese Biogasanlage als NawaRo-Anlage eingestuft ist, wird jede eingespeiste kWh nach den Regelungen des EEG mit ca. 16 Ct vergütet. Andererseits ist die Betreibergesellschaft nicht
verpflichtet ihren Strom nach EEG zu vermarkten und kann sich um alternative Veräußerungsmöglichkeiten bemühen. An diversen Strombörsen Europas werden zeitweise deutlich höhere Strompreise bezahlt. Auch viele Endabnehmer bezahlen durch die zuletzt gestiegenen Strompreise teilweise höhere Preise, so dass mittelfristig eine alternative Vermarktung vorteilhaft sein könnte, ohne dass ein Risiko einer Verschlechterung besteht.